Wichtige Informationen

des Vorstands an die Mitglieder/Pächter :

Stand: April 2024

  

1.  Veranstaltungen: 

Unser traditioneller Frühlingsmarkt und Angrillen startet
am Sa. 25.05.2024 ab 14.00 Uh

auf unserem Geräteplatz (am Ende Parkplatz Cauerstraße) 
mit guter Laune, Kaffee und Kuchen,

leckerer Bratwurst und gekühlten Getränken.

Freunde und Nachbarn unseres Vereins sind herzlich willkommen.

 

Zum Saisonende am Sa. 26.10.2024 ab 12.00 Uhr ist Abgrillen auf unserem Geräteplatz.

 

2.  Jahresrechnung: 

Leider haben es viele Gartenfreunde noch nicht für notwendig gehalten, ihre Jahresrechnung zu bezahlen. 
Der Verein - und das sind wir alle - haben auch Zahlungsverpflichtungen, die einzuhalten sind.

Die Mahnungen sind auf dem Weg.
Nehmen Sie die Mahnung ernst !

Es ist der gesamte Betrag auf das Vereinskonto zu überweisen.    

Es ist nicht rechtens, selbstständig/eigenmächtig 
- ohne Zustimmung durch den Vorstand - 

Kürzungen vorzunehmen oder nur Teilbeträge zu bezahlen; 
diese Rechnungen werden wie nicht bezahlt gehandhabt.

Falls es Zahlungsprobleme gibt, sprechen Sie mit uns, 
wir finden eine gemeinsame Lösung.

 

Alle nicht bis 01.04.2024 auf unserem Konto vollständig eingegangenen Rechnungsbeträge (vollständig bezahlte Rechnungen) werden angemahnt incl. Mahngebühr.

Falls trotz der Mahnung die Rechnungen nicht beglichen werden, gehen diese ohne weitere Mahnung direkt an unseren Anwalt und die Anwaltskosten werden Ihnen in Rechnung gestellt. 

Kommen Sie ihren Verpflichtungen nach, es erspart uns viel Arbeit und Ihnen viel Geld.

 

3.  Kleingärtnerische Nutzung und 
      Rückbau übergroßer Lauben:

Leider sind einige Gartenfreunde noch nicht den Rückbauvorschriften nachgekommen. 

Holen Sie dieses umgehend nach, sonst werden große Unannehmlichkeiten auf Sie zukommen.

Die Stadt Kassel hat im letzten Jahr und will auch in diesem Jahr verstärkt Gartenbegehungen durchführen zur Feststellung von Verstößen gegen den Bebauungsplan sowie die Durchführung 

einer kleingärtnerischen Nutzung.

Es ist unbedingt die Drittelteilung im Garten und die maximale Größe von 24 m² der überdachten Flächen sowie max. 5 m² Grundfläche des Gewächshauses einzuhalten.

Die Vereine bzw. dessen Mitglieder sind sowohl als Verursacher als auch als Pächter bzw. Unterpächter für die Einhaltung der Festsetzung im Bebauungsplan und der behördlichen Auflagen verantwortlich.

Alle involvierten städtischen Ämter sind mit der folgenden, vom Stadt- und Kreisverband Kassel

vorgeschlagenen Stufenregelung einverstanden:

 

Stufenplan zum Rückbau übergroßer Lauben über 24 m² (verhandelt SKV mit Stadt Kassel) 

ist zwingend umzusetzen.

 

-          Lauben über 40 m²  -  Rückbau bis  30.06.2020

-          Lauben über 30 m²  -  Rückbau bis  30.06.2022

-          Lauben über 24 m² - Rückbau bis  31.12.2023

 

4.   Wasseranschlüsse in der Laube:

Es ist nicht mehr erlaubt, 
Frischwasseranschlüsse in der Gartenlaube zu haben; 
falls noch vorhanden, sind diese dauerhaft zurück zu bauen; 
das gleiche gilt für einen Abfluss.

Unter das Spülbecken gehört ein Eimer, sodass das Brauchwasser über die Toilettenanlagen entsorgt werden kann.
Führen Sie den Rückbau sofort durch !

 

            

 5.  Wasserzähler:

Alle Gartenfreunde sind verpflichtet, die Wasserzähler
nach 6 Jahren gegen neue geeichte Zähler auszutauschen. 
Die alten Zähler sind dem Vorstand vorzulegen, 
die Zählerstände werden notiert.

Neue geeichte Wasserzähler sind auf dem Geräteplatz erhältlich.

Die Wasserschächte müssen sauber gehalten werden, die Oberteile (Wasserabsteller) müssen funktionstüchtig sein. 
In diesem Jahr werden die Wasserzähler  auch wieder kontrolliert !

 

Bei Nichteinhaltung wird ein Kostenbeitrag von € 50,00 erhoben. (Mitgliederbeschluss 2023)

 

6.  Schmutzwasser:

Einleitung von jeglichem Schmutzwasser ins Erdreich ist verboten. Sofortiger Rückbau von  Abflüssen direkt ins Erdreich, abschaffen von noch bestehenden Sickergruben und Abbau der evtl. dazu gehörenden Toilettenanlagen. Die Entsorgungsvorschriften der Stadt Kassel sind zu beachten
  (es sind nur Campingtoiletten erlaubt) !

                                                                                                                                                                                                            

7.   Heckenschnitt und Gartenwege:

 gemäß Gartenordnung § 5 Natur- und Vogelschutz gilt auch in diesem Jahr, die Hecke nicht vor dem 21. Juni zu schneiden, 
um die Brutphase der Vögel nicht zu stören.

 

a)    Heckenschnitt:

Entlang der Gartenwege dürfen die Hecken eine Höhe von 1,20 m nicht überschreiten.
Die Hecken sind so zu schneiden, dass diese nicht in den Weg hineinragen, es gilt die Bordsteinkante.

Hecken entlang der Gartenwege, die bis zum 12.07.2024 noch nicht nach Vorgabe geschnitten sind, werden vom Verein geschnitten und es wird eine Pauschale von mind. € 50,-
für den Schnitt berechnet. 
Eine Mitnahme des Grünschnitts und des Mülls durch den Verein ist dabei nicht vorgesehen.

 

b)      Gartenwege: 

Die Wege an den Parzellen sind von den jeweiligen Pächtern sauber zu halten (Unkraut entfernen, Müll aufsammeln, Fegen, etc.); hierbei gilt, die Arbeiten anteilig mit den Gartennachbarn gegenüber zu leisten.

Bei Nichteinhaltung behält sich der Verein vor, die notwendigen Arbeiten durchzuführen und diese nach Umfang den jeweiligen Pächtern in Rechnung zu stellen (dieses gilt ganzjährig).

 

8.   Grillen:

Grillen gehört für viele Gartenfreunde zum Kleingartenleben, es macht ja auch Spaß.

Zum Grillen sind nur Holzkohle und Grillbriketts erlaubt,
nur feste Grillanzünder sind dazu zu verwenden. 
Vermeiden Sie jeden Funkenflug, gerade bei Trockenheit ist die Brandgefahr enorm groß. 
Auf möglichst wenig Rauchentwicklung ist zu achten, 
denken Sie an ihre Nachbarn.

 

Wir alle möchten uns im Garten sowohl an der frischen Luft erholen, entspannen und auch mal feiern, 
aber vor allem naturverbunden kleingärtnerisch tätig sein, d
eshalb denken Sie daran: 

 

  Wir sind ein Kleingartenverein und keine Party-Meile  !!!

 

9.   Lärmbelästigung und Einhaltung der Ruhezeiten:


Die Pächter und Pächterinnen, sowie ihr Besuch sind verpflichtet, alles zu vermeiden, was Ruhe, Ordnung und Sicherheit in der Kleingartenanlage stört und somit das Gemeinschaftsleben beeinträchtigt. 
Deshalb ist vor allem verboten, durch Lärm, lautes und anhaltendes Musizieren, auch durch laute Rundfunk-, Fernseh- und Musikapparate oder ähnliche Störungen den Gartenfrieden zu beeinträchtigen.

Die Benutzung von Hand- und Motorrasenmähern, Kettensägen, Heckenscheren, Häckslern sowie anderen geräuschentwickelnden Geräten ist ganzjährig
montags bis samstags nur von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr
und von 15.00 bis 19.00 Uhr erlaubt. 

An Sonn- und Feiertagen ist die Benutzung nicht gestattet !! 

  Ruhezeiten von Montag bis Samstag 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
  sowie an Sonn- und  Feiertagen ganztägig 
  sind zwingend einzuhalten !!!


10.  Illegale Müllentsorgung:

Leider ist wieder festzustellen, dass Gartenfreunde ihren
Party-Müll, alte Geräte, Altholz, Baumschnitt, sonstigen Abfall
wild in unserer Gartenanlage entsorgen.
Dieses ist nicht nur eine Unverschämtheit gegenüber der Gartengemeinschaft, sondern auch eine Straftat.

Bei Ermittlung des illegalen Entsorgers wird dieser umgehend bei der Polizei angezeigt und dieses Verhalten führt unmittelbar zur fristlosen Kündigung. 


Die Pächter der einzelnen Gärten sind zur Einhaltung der Gartenordnung verpflichtet und sind somit verantwortlich 
auch für ihre Gäste.

Bei Täterermittlung wird eine Belohnung von € 50,- gezahlt.

Verwaltungsaufwand und Entsorgung gehen zu Lasten des Verursachers.

   

 - Entsorgen Sie Ihren Müll und Essensreste über die 
eigene Restmülltonne,

mit Essensresten werden auch Ratten und Waschbären gefüttert – wollen wir das?  - Das wollen wir nicht !

 

Gerade bei unserem Spielplatz werden regelmäßig Party-Reste entsorgt.

 - Danke sagen die Kinder, wir spielen gern mit den Ratten !              

                       

 11.    Gartennummern:

Die Nummer des Gartens ist von außen gut lesbar an jedem Garten anzubringen, am besten an der Gartentür   
(für alle sehr hilfreich).

 

 12.   Ummeldung bei Wohnungswechsel:

Bitte melden Sie dem Verein Ihren Wohnungswechsel zeitnah.
Sie haben die Möglichkeiten, diese Mitteilung per Post oder
an [email protected] zu senden bzw. in unseren            Briefkasten am Geräteplatz - Cauerstraße einzuwerfen 
unter Angabe des Namens, der Garten-Nummer, 
der neuen Adresse, der Telefon-/ Mobil-Nr. und der E-Mail-Adresse.

Nichtzustellbare Post (Briefe, Monatsheft Hess. Kleingärtner etc.) verursachen uns allen unnötige Kosten (EMA  Anfrage usw.), 
die wir Ihnen in Rechnung stellen.

 

 13.   Schwimm- und Planschbecken:

Die Stadt Kassel weist wiederholt darauf hin, dass es nicht zulässig ist, Wasser aus Schwimm-  und Planschbecken in den Erdboden versickern zu lassen. 
Auch zur Gartenbewässerung darf es nicht verwendet werden. Abwasser muss der öffentlichen Kanalisation zugeführt werden,

d.h. bei uns über die Entsorgungsstationen.

In Kleingartenanlagen sind Schwimmbecken gemäß Bundeskleingartengesetz und den Bebauungsplänen der 
Stadt Kassel grundsätzlich nicht erlaubt.

Planschbecken dürfen eine Größe von 80 cm Durchmesser und 
30 cm Höhe nicht überschreiten.

(Die Entsorgungsvorschriften der Stadt Kassel sind zu beachten).

 

14.   Gemeinschaftsarbeit:
        -  hier müssen wir leider immer wieder 
           darauf hinweisen:

 

Aus organisatorischen Gründen gelten – wie bereits in den Jahren zuvor – folgende Regeln:

Es ist nicht möglich, dass die vier Stunden Gemeinschaftsarbeit geteilt werden können!

Ebenfalls können nicht gleich zwei Gartenfreunde an einem Tag 
die Pflichtstunden ableisten!

Sollten Sie an dem Samstag, an dem Sie eingeteilt sind, nicht kommen können, so melden Sie sich bitte telefonisch (0561-87045340 oder 0173-4696130) um sich einen Ausweichtermin geben zulassen.

Der Ableistungsbetrag für nicht erbrachte Gemeinschaftsarbeit beträgt € 40,- / Std.

Kinder oder Jugendliche unter 16 Jahren dürfen nicht die Arbeit ableisten.

Geeignete Kleidung, Schuhwerk und Arbeitshandschuhe sind mitzubringen.

                       

Treffen zur Gemeinschaftsarbeit ist pünktlich um 07.45 Uhr am Geräteplatz  (hinter dem Parkplatz Cauerstraße).

Terminänderungswunsch: 
0561-87045340 (AB) und 0173-4696130
oder     [email protected]

 

Termine
Beachten Sie die Aushänge, unsere Home-Page und 
die Rundschreiben.

                       

 

Zum Schluss noch etwas in eigener Sache:

Der Vorstand ist selbstverständlich gerne bereit, Ihnen Rede und Antwort zu Ihren Fragen zu stehen. 
Doch nicht jederzeit. 
Gönnen Sie uns nach 19.00 Uhr unseren Feierabend und 

am Wochenende unseren Sonntag 
(nutzen Sie nach Möglichkeit bitte E-Mail oder AB).

 - Danke für das Verständnis!

 

Um unsere Gartengemeinschaft weiter erfolgreich durch die Zukunft zu führen, ist es unerlässlich, Gartenfreunde zur aktiven Mitarbeit im Verein zu bitten. 

 Jeder hat Fähigkeiten, die im Verein gebraucht werden.

      –  Macht mit und meldet euch!  –

 

Offene Sprechzeiten sind in der Saison
jeden 1. Samstag im Monat in der Zeit
von  10.00 bis 12.00 Uhr mit dem Vorsitzenden 
oder seiner Vertretung auf dem Geräteplatz.

 

  

              Vorstand des KGV Fasanenhof e.V.

              Ihr Norbert Keppler / Vorsitzender                                                                    

Gemeinschaftsarbeit

                      in unserem Verein

Auszug aus unserer Satzung:

2.        Gemeinschaftsarbeit:

Grundsätzlich muss jedes Vereinsmitglied Gemeinschaftsarbeit ableisten.
Ausgenommen sind zur Zeit Gartenfreunde/Gartenfreundinnen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben.
Zur Zeit sind acht Stunden Gemeinschaftsarbeit abzuleisten.
Die Ableistung der Gemeinschaftsarbeit erfolgt im Blocksystem zu je 4 Stunden,
jeweils am Samstagvormittag von 07.45 bis 12.00 Uhr.
Ein Terminplan für das laufende Jahr ist beigefügt und wird für die folgenden Jahre jedem Mitglied rechtzeitig zu Beginn eines Gartenjahres übersandt.

2.1     Ablauf der Gemeinschaftsarbeit:
Sollten Sie an dem für Sie geplanten Samstag nicht kommen können – aus welchem Grund auch immer -
vereinbaren Sie einen neuen Termin  (siehe unten!).
Nicht geleistete Gemeinschaftsarbeit ist gemäß dem Beschluss der Mitgliederversammlung mit einem Ersatzbetrag von z.Z. 40,-- €
pro Stunde abzugelten.
Treffpunkt zur Ableistung der Gemeinschaftsarbeit ist jeweils samstags um 07.45 Uhr am Geräteplatz!
Passende Kleidung und eigene Arbeitshandschuhe sollten an diesem Tag selbstverständlich sein.

 

Plan der Gemeinschaftsarbeit 2024



| Datum |   | Gärten           ( Stand: 01.03.2024  )

 | 06.04. |    |   12 -   36     |    +  „Wasser-Marsch“   |  

 | 13.04. |    |   38 -   62                   

 | 20.04. |    |   63 -   80     |   +  „Baumschnitt-Abholung“   | 

 | 27.04. |    |        -         Pause

 | 04.05. |    |    81 -  99  

 | 11.05. |    |  100 - 119   

 | 18.05. |    |                      |     Pfingstpause    |  

 | 25.05. |    |  120 - 140     |      +  „Fühlingsfest“   |  

                                                 +  „Angrillen“   | 

 | 01.06. |    |  142 - 188 

 | 08.06. |    |  189 - 213 

 | 15.06. |    |  214 - 232
 | 22.06. |    |  233 - 249
 | 29.06. |    |  250 - 266
 | 06.07. |    |  267 - 290 

 | 13.07. |    |                       |     Nachholtermin 1. Halbjahr |  

 |            |                            |     Sommerpause |  

 | 10.08. |    |    10 -   36
 | 17.08. |    |    38 -   62
 | 24.08. |    |    63 -   80 

 | 31.08. |    |    81 -   99
 | 07.09. |    |  100 - 119
 | 14.09. |    |  120 - 140    
 | 21.09. |    |  142 - 188
 | 28.09. |    |  189 - 213   

 | 05.10. |    |  214 - 232       |    +   Anfang Oktober 
                                                    Zählerstände abgeben    |  

                                            |     +  „Baumschnitt-Abholung“   | 

 | 12.10. |    |  233 - 249       

 | 19.10. |    |  250 - 266 

 | 26.10. |    |  267 - 290       |    +  „Wasser-Abstellen“   | 

                                            |    +  'Abgrillen         | 
  | 02.11. |    |                       |     Nachholtermin 2. Halbjahr |  


 


Terminänderungswunsch:  0561 87045340 (AB) 
                                               oder 0173 4696130 
Bitte nur diese Nummern bei Terminänderung !
...oder [email protected]
Eigenmächtige Terminverschiebung wird nicht akzeptiert. 

Es werden nur Gartenfreundinnen und Gartenfreunde
mit TERMIN zur Gemeinschaftsarbeit zugelassen!

Bei Verhinderung bitte Ersatztermin erfragen !!!

Festes Schuhwerk, geeignete Kleidung und eigene
Arbeitshandschuhe sollten selbstverständlich sein!

Bei Wassermarsch bitte ALLE Gardenfreunde und -freundinnen im Garten anwesend sein und Gartentür offen lassen 

       


 Frühlingsaushang  2 - 2024


Frühlingsfest 

am:  Sa. 25.05.2024 ab 14.00 Uhr auf unserem Geräteplatz

 Frühlingsmarkt mit eigenen Pflanzen

 Kaffeetrinken mit selbst gebackenem Kuchen

Angrillen mit Bratwurst und Brötchen

für alle Gartenfreunde und Freunde unseres Kleingartenvereins

 

Heckenschnitt

gemäß Gartenordnung § 5 Natur- und Vogelschutz gilt auch in diesem Jahr die Hecke nicht vor dem  21.Juni  zu schneiden, um die Brutphase der Vögel nicht zu stören

Hecken entlang der Gartenwege, die bis zum 12.07.2024 noch nicht nach Vorgabe geschnitten sind, werden vom Verein geschnitten und es wird eine Pauschale von min. € 50,- für den Schnitt berechnet. Eine Mitnahme des Grünschnitts und des Mülls durch den Verein ist nicht vorgesehen.

 

  Müll

Es ist strengstens verboten, 
Müll in der Gartenanlage abzustellen, 
bei Zuwiderhandlung erfolgt die fristlose Kündigung.

Entsorgen Sie Ihren Müll und Essensreste über die eigene Restmülltonne,

mit Essensresten werden auch Ratten und Waschbären gefüttert.

Gerade bei unserem Spielplatz werden regelmäßig Party-Reste entsorgt.

 

          Der Vorstand

Wichtiger Aushang 

Schreiben der Stadt Kassel      
 aus Mai 2023


Kassel documenta Stadt Magistrat 
Umwelt- und Gartenamt 
Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde               10. Mai 2023 

                    

 

 An alle                                                 

Kleingartenvereine in Kassel
                                                                                

Stichprobenartige Begehung aller Kleingartenanlagen             

AN ALLE MITGLIEDER

Guten Tag, 
in den vergangenen Jahren wurden jährlich nach dem Zufallsprinzip 
Kleingartenanlagen im Stadtgebiet Kassel für eine Begehung 
sämtlicher Parzellen ausgewählt. 
Die Ergebnisse der einzelnen Begehungen haben aufgezeigt, 
dass trotz aller Appelle und Verbote noch häufig anfallendes Abwasser
in den Untergrund eingeleitet wird, denn es wurden WCs, 
Waschbecken, Duschen und Spülen vorgefunden, 
deren Abwasser nicht ordnungsgemäß entsorgt wurde. 
Ab diesem Jahr werden wir stichprobenartig 
Begehungen in Kleingartenanlagen vornehmen. 
Die Mitarbeiter werden unangemeldet in eine Anlage gehen und 
dort anwesende Gartenpächter bitten, 
ihnen Zugang zur Gartenhütte zu gewähren. 
Der Stadt- und Kreisverband der Kleingärtner e.V. wurde 
von uns über die geplanten Stichproben unterrichtet. 
Für Ihre Mitarbeit bedanken wir uns schon im Voraus ganz herzlich. 

Freundliche Grüße 
im Auftrag 
gez. 
Nicole Vaupel 

 Frühlingsaushang 1 - 2024


„Wasser – Marsch“

am 06.04. 2024 ab 08.00 Uhr

Bauen Sie ihre Wasserzähler bis 05.04.2024 ein und schließen Sie alle Wasserhähne.

Seien Sie zum Anstellen in Ihren Garten und kontrollieren Sie die Leitungen auf Leckagen!

 

Baumschnitt

am 20.04.2024 und am 05.10.2024

in dem abgesperrten Bereich auf dem Parkplatz Cauerstraße ablegen.

Länge des Baumschnittes bis 1,00 m.

Bitte alles gebündelt transportieren und nichts in Plastiksäcken ablegen.

Müll, Steine, Bretter, etc. sind verboten!

 

Jahreshauptversammlung / Mitgliederversammlung

   Sa. 16.03.2024 um 14.00 Uhr

 in unserer ehem. Vereinsgaststätte 
„Wirtshaus am Mäuerchen“

Tagesordnungspunkte im Rundschreiben I / 2024

 

 Hinweise:                                                                                             

Bitte sehen Sie in Ihrem Garten immer mal wieder nach dem Rechten. 
„Nächtliche Besucher“ verursachen z.T. erhebliche Schäden.

 

Entsorgen Sie Ihren Müll und Essensreste über die eigene Restmülltonne, 
mit Essensresten werden auch Ratten und Waschbären angelockt/gefüttert 
– wollen wir das?

                                                                                                                           

Kontakt zum Verein und für Bewerbungen

 

Telefon: 0561-87045340 (AB)

E-Mail: kgv-fasanenhof@t-online

                          Der Vorstand

 (Aktualität: 10.03.2024)

 Rundschreiben  1 / 2024:

mit Einladung zur Mitgliederversammlung                              


Rundschreiben: I / 2024 Januar 2024

Liebe Gartenfreundin,
lieber Gartenfreund,
ein Gartenjahr ist schon wieder zu Ende, dass für uns Kleingärtner sehr abwechslungsreich war.
Für das Jahr 2024 wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie Gesundheit, Zufriedenheit und ein gutes Händchen bei allen
Ihren Vorhaben.

Nachfolgend die wichtigsten Informationen und Termine für das kommende Jahr:

I. Termine und Veranstaltungen

Einladung zur Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung:
Die Jahreshauptversammlung 2024 ist 
am Sa. 16.03.2024 um 14.00 Uhr in unserer Vereinsgaststätte. 
Die Gaststätte steht uns zur Verfügung.
Vorgesehene Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
    Grußworte der Gäste
2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Ehrungen, Totenehrungen
5. Bericht des Vorsitzenden
6. Bericht der Kassiererin
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Aussprache zu den Berichten
9. Entlastung des Vorstandes
10. Wahl einer Kassenprüferin oder eines Kassenprüfers und eines 
      Ersatzkassenprüfer / -prüferin (der Zweite rückt nach).
11. Beratung und Beschlussfassung über eingegangene Anträge.
12. Anhebung des Mitgliedbeitrags von € 77,00 auf € 100,00 
      wegen Erhöhung der abzuführenden Beiträge an den 
      Stadt- und Kreisverband und an den Landesverband € 15,00 
      SKV für 2024 und max. € 7,00 für 2025.
13. Anhebung des Stundensatzes für nicht geleistete
      Gemeinschaftsarbeit von € 20,00 auf € 40,00 Anhebung des 
      Stundensatzes für die Wertermittlung von € 20,00 auf € 30.
14. bei Nichtbefolgung der Vorgaben nach der Gartenordnung für
      den Heckenschnitt und der Wegreinigung werden für die
      Arbeiten durch den Verein nach Aufwand aber mindestens
      € 50,- berechnet, eine Mitnahme des Grünschnitts bzw. Mülls
      durch den Verein ist nicht vorgesehen.
15. Bekanntgabe der neuen Mitglieder.
16. geplante Arbeiten im Jahr 2024
17. Verschiedenes

Die Einladung ist somit fristgerecht und mit der vorgesehenen Tagesordnung gemäß Ziffer
5.1 Abs.1 unserer Satzung allen Mitgliedern des KGV Fasanenhof e.V. bekannt gegeben.
Ihre Anträge zu Punkt 17 bitte bis zum 22.02.2023 schriftlich bei dem Vorsitzenden einreichen.


II. Veranstaltungen:

Der Festausschuss plant in 2024 verschiedene Veranstaltungen:
- Frühlingsfest ist im Mai mit Angrillen und kleinem Frühlingsmarkt.
- Ende Oktober zum Saisonausklang ist Abgrillen.
Die Termine für die Abholung des Baum- und Heckenschnitts werden zeitnah bekannt gegeben.
Bitte beachten Sie auch die Aushänge, unsere Homepage und die Rundschreiben!

III. Wasserverlust und Wasserzähler

Kontrollieren Sie regelmäßig die Anschlüsse auf Dichtigkeit und die Zähler auf das Eichdatum.
Die Wasserzähler sind spätestens nach 8 Jahren auszutauschen, dazu sind Sie verpflichtet!
Neue geeichte Zähler können gegen Abgabe der alten auf dem Geräteplatz gekauft werden.
Bei Nichtbeachtung wird ein Kostenbeitrag € 50,00 in Rechnung gestellt.

IV. Neuverpachtungen und freie Gärten

Im Jahr 2023 wurden insgesamt 15 Gärten neu verpachtet oder auf Partner umgeschrieben.
Allen neuen Mitgliedern wünschen wir viel Erfolg und Freude am neuen Hobby „Kleingarten“.
Z. Z. sind einige Gärten zur Weiterverpachtung frei.
 Interessenten richten die Anfrage an den Vorsitzenden 
Norbert Keppler (0561-87045340 AB) oder 
[email protected]

V. Ummeldung bei Wohnungswechsel

Bitte melden Sie dem Verein Ihren Wohnungswechsel. 
Sie haben die Möglichkeiten diese Mitteilung per Post oder 
an [email protected] zu senden bzw. in unseren
Briefkasten am Geräteplatz-Cauerstraße einzuwerfen 
unter Angabe des Namens, der Garten Nr.,
neuer Adresse, Telefon-Festnetz-Nr., Mobil-Nr. und E-Mail Adresse.
Nichtzustellbare Post (Briefe, Monatsheft Hess. Kleingärtner etc.) verursachen uns allen unnötige Arbeit und Kosten (EMA Anfrage usw.), die wir als Gemeinschaft nicht mehr tragen
und eine Pauschale von € 25,00 berechnen werden.

VI. Kleingärtnerische Nutzung und Rückbau übergroßer Lauben

Die Stadt Kassel hat im letzten Jahr und will auch in diesem Jahr verstärkt Gartenbegehungen durchführen zur Feststellung von Verstößen gegen den Bebauungsplan sowie die Durchführung
einer kleingärtnerischen Nutzung.
Es ist unbedingt die Drittelteilung und die maximale Größe 
von 24 m² der überdachten Flächen
sowie max. 5 m² Grundfläche des Gewächshauses einzuhalten.
Die Vereine bzw. dessen Mitglieder sind sowohl als Verursacher als auch als Pächter bzw. Unterpächter für die Einhaltung der Festsetzung im Bebauungsplan und den behördlichen Auflagen verantwortlich.
Alle involvierten städtischen Ämter sind mit der folgenden, vom Stadt- und Kreisverband Kassel,
vorgeschlagenen Stufenregelung einverstanden:
Lauben über 24 m² - Rückbau bis 31.12.2023 !!!
In diesem Jahr wird der Stadt- und Kreisverband bei uns im Verein eine Gartenbegehung durchführen und die Stadt Kassel behält sich vor die kleingärtnerische Nutzung und die Größen der Gartenlauben ohne Vorankündigung zu kontrollieren.

VII. Baum- und Heckenschnittschnitt

Es ist jetzt die beste Zeit, sich um den Baumschnitt zu kümmern, hierbei ist die max. Höhe von 3,50 m für Bäume und von 1,20 m für Hecken einzuhalten. Der Baumschnitt wird im eigenem
Garten gelagert und im Frühjahr zur Baumschnittabfuhr zum Parkplatz Cauerstraße gebracht
(der Termin wird noch bekannt gegeben) oder direkt bei den Stadtreinigern Kassel, bei Gartenfreunden
aus dem Landkreis bei den örtlichen Abgabestellen, in Kassel kostenlos, abgegeben.
Verbrennen des Baumschnitts oder sonstigen Abfalls im Garten
ist strengstens verboten!

VII. Streusalz und Unkrautvernichtungsmittel

Auf Anordnung des Umwelt- und Gartenamtes -Umweltschutz- weisen wir darauf hin, dass das Streuen von Salz, das Verteilen von Essigessenzen, das Streuen von Waschmitteln und das Spritzen gegen Unkraut auf den Wegen und in den Gärten strengstens verboten ist.
Gemäß der Winterdienstsatzung der Stadt Kassel ist die Verwendung von Auftausalz unzulässig und nur in Ausnahmefällen in geringen Mengen erlaubt. So ein Ausnahmefall liegt im Sommer zur Unkrautbekämpfung in keinem Fall vor.
Sollten Sie sich nicht daranhalten, kann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden.

IX. Illegale Müllentsorgung

Leider ist wieder festzustellen, dass Gartenfreunde ihren Party-Müll, alte Geräte, Baumschnitt, sonstigen Abfall in unserer Gartenanlage entsorgen. 
Dieses ist nicht nur eine Unverschämtheit gegenüber der Gartengemeinschaft, sondern auch eine Straftat.
Bei Ermittlung des illegalen Entsorgers wird dieser umgehend bei der Polizei angezeigt und dieses Verhalten führt unmittelbar zur fristlosen Kündigung.
Die Pächter der einzelnen Gärten sind zur Einhaltung der Gartenordnung verpflichtet und
sind somit verantwortlich auch für ihre Gäste.
Bei Täterermittlung wird eine Belohnung von € 50,- gezahlt.
Verwaltungsaufwand und Entsorgung gehen zu Lasten des Verursachers.
Entsorgen Sie Ihren Müll und Essensreste über die eigene Restmülltonne,
mit Essensresten werden auch Ratten und Waschbären gefüttert – wollen wir das?

X. Verschiedenes

a) Wie in jedem Jahr, bitten wir Sie, auch im Winter die Wege zu
    säubern. Gerade jetzt bildet noch herabfallendes Laub eine
    große Rutsch- und Unfallgefahr.
b) Bitte sehen Sie in Ihren Gärten immer mal wieder nach dem
    Rechten.
    Nächtliche „Besucher“ verursachen z.T. erhebliche Schäden.
    Falls in ihrer Gartenlaube eingebrochen wurde, melden Sie
    dieses umgehend bei der Polizei
    (Polizeirevier Vellmar 0561-9102220) und dem Vorstand 
    zur Meldung bei der Versicherung.
c) Termine für die Gemeinschaftsarbeit erfahren Sie im
    Rundschreiben März 2024, nach der Mitgliederversammlung /
    Jahreshauptversammlung, den Aushängen und unserer 
    Home-Page.

XI. Zum Schluss noch etwas in eigener Sache

Zu den Neuwahlen des Vorstandes bei der Jahreshauptversammlung 2025 wird nicht nur der Vorstand sondern auch die beiden Vorsitzenden neu gewählt.

Der Vorsitzende Norbert Keppler, der stellv. Vorsitzende Klaus Pape und unsere Kassiererin Jutta Schmoll 
werden 2025 nicht mehr kandidieren.

Falls sich niemand bereit erklärt, für diese Ämter sich zur Verfügung zu stellen, wäre der Verein ohne
Geschäftsführung und somit handlungsunfähig. 
Der Verein würde im schlimmsten Fall mit allen daraus resultierenden Konsequenzen aufgelöst. 
Lassen wir es nicht soweit kommen!
Um unsere Gartengemeinschaft weiter erfolgreich durch die Zukunft zu führen ist es unerlässlich
Gartenfreunde zur aktiven Mitarbeit im Verein zu bitten. 
Jeder hat Fähigkeiten, die im Verein gebraucht werden.
- Macht mit und meldet euch -

Vorstand KGV Fasanenhof e.V.
mit freundlichen Grüßen
gezeichnet Norbert Keppler
i
i

Veranstaltungen und Festlichkeiten im Verein

(...Siehe Aushang ...)


- Mitgliederversammlung / 
  Jahreshauptversammlung 2024

   - siehe gesonderte Informationen   
   - Sa. 16.03.2024  um 14.00 Uhr 
     in unserer Vereinsgaststätte 'Am Mäuerchen'
   -  - siehe Rundschreiben I aus 2024 !


 

- Angrillen / Frühlingsfest

    

am Sa. 25.05.2024 ab 14.00 Uh

auf unserem Geräteplatz (am Ende Parkplatz Cauerstraße) 
mit guter Laune, Kaffee und Kuchen,

leckerer Bratwurst und gekühlten Getränken.

Freunde und Nachbarn unseres Vereins sind herzlich willkommen. 



- Abgrillen 

 

Zum Saisonende am Sa. 26.10.2024 ab 12.00 Uhr ist Abgrillen auf unserem Geräteplatz.

 




 (Aktualität: 15.02.2024)

Info:

  Baumschnitt -    2024     

     je Abholungstermin ca. ab 1 Woche vorher ...

    Baumschnitt in dem abgesperrten Bereich
    auf dem  Parkplatz Cauerstraße   ablegen.
 

    -  Länge des Baumschnittes bis 1,00 m.

    - Bitte alles gebündelt transportieren
      und nichts in Plastiksäcken ablegen.
 

    - Müll, Steine, Bretter, etc. sind verboten!  

Abholungstermine:

20.04.2024    und    05.10.2024

 
                                                                           Der Vorstand

 

 (Aktualität: 25.03.2023)

 Rundschreiben  2 / 2023:

  nach Mitgliederversammlung                              


 ----------------------- 

 Liebe Gartenfreundin, lieber Gartenfreund, 
ein Gartenjahr ist schon wieder zu Ende, das für uns Kleingärtner sehr abwechslungsreich war. Für das Jahr 2024 wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie Gesundheit, Zufriedenheit und ein gutes Händchen bei allen Ihren Vorhaben. Nachfolgend die wichtigsten Informationen und Termine für das kommende Jahr: I. Termine und Veranstaltungen Einladung zur Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung: Die Jahreshauptversammlung 2024 ist am Sa. 16.03.2024 um 14.00 Uhr in unserer Vereinsgaststätte. Die Gaststätte steht uns zur Verfügung. Vorgesehene Tagesordnung 1. Begrüßung durch den Vorsitzenden Grußworte der Gäste 2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung 3. Feststellung der Beschlussfähigkeit 4. Ehrungen, Totenehrungen 5. Bericht des Vorsitzenden 6. Bericht der Kassiererin 7. Bericht der Kassenprüfer 8. Aussprache zu den Berichten 9. Entlastung des Vorstandes 10. Wahl einer Kassenprüferin oder eines Kassenprüfers und eines Ersatzkassenprüfer / -prüferin (der Zweite rückt nach). 11. Beratung und Beschlussfassung über eingegangene Anträge. 12. Anhebung des Mitgliedbeitrags von € 77,00 auf € 100,00 wegen Erhöhung der abzuführenden Beiträge an den Stadt- und Kreisverband und an den Landesverband € 15,00 SKV für 2024 und max. € 7,00 für 2025. 13. Anhebung des Stundensatzes für nicht geleistete Gemeinschaftsarbeit von € 20,00 auf € 40,00 Anhebung des Stundensatzes für die Wertermittlung von € 20,00 auf € 30. 14. bei Nichtbefolgung der Vorgaben nach der Gartenordnung für den Heckenschnitt und der Wegreinigung werden für die Arbeiten durch den Verein nach Aufwand aber mindestens € 50,- berechnet, eine Mitnahme des Grünschnitts bzw. Mülls durch den Verein ist nicht vorgesehen. 15. Bekanntgabe der neuen Mitglieder. 16. geplante Arbeiten im Jahr 2024 17. Verschiedenes Die Einladung ist somit fristgerecht und mit der vorgesehenen Tagesordnung gemäß Ziffer 5.1 Abs.1 unserer Satzung allen Mitgliedern des KGV Fasanenhof e.V. bekannt gegeben. Ihre Anträge zu Punkt 17 bitte bis zum 22.02.2023 schriftlich bei dem Vorsitzenden einreichen. II. Veranstaltungen: Der Festausschuss plant in 2024 verschiedene Veranstaltungen: - Frühlingsfest ist im Mai mit Angrillen und kleinem Frühlingsmarkt. - Ende Oktober zum Saisonausklang ist Abgrillen. Die Termine für die Abholung des Baum- und Heckenschnitts werden zeitnah bekannt gegeben. Bitte beachten Sie auch die Aushänge, unsere Homepage und die Rundschreiben! III. Wasserverlust und Wasserzähler Kontrollieren Sie regelmäßig die Anschlüsse auf Dichtigkeit und die Zähler auf das Eichdatum. Die Wasserzähler sind spätestens nach 8 Jahren auszutauschen, dazu sind Sie verpflichtet! Neue geeichte Zähler können gegen Abgabe der alten auf dem Geräteplatz gekauft werden. Bei Nichtbeachtung wird ein Kostenbeitrag € 50,00 in Rechnung gestellt. IV. Neuverpachtungen und freie Gärten Im Jahr 2023 wurden insgesamt 15 Gärten neu verpachtet oder auf Partner umgeschrieben. Allen neuen Mitgliedern wünschen wir viel Erfolg und Freude am neuen Hobby „Kleingarten“. Z. Z. sind einige Gärten zur Weiterverpachtung frei. Interessenten richten die Anfrage an den Vorsitzenden Norbert Keppler (0561-87045340 AB) oder [email protected] V. Ummeldung bei Wohnungswechsel Bitte melden Sie dem Verein Ihren Wohnungswechsel. Sie haben die Möglichkeiten diese Mitteilung per Post oder an [email protected] zu senden bzw. in unseren Briefkasten am Geräteplatz-Cauerstraße einzuwerfen unter Angabe des Namens, der Garten Nr., neuer Adresse, Telefon-Festnetz-Nr., Mobil-Nr. und E-Mail Adresse. Nichtzustellbare Post (Briefe, Monatsheft Hess. Kleingärtner etc.) verursachen uns allen unnötige Arbeit und Kosten (EMA Anfrage usw.), die wir als Gemeinschaft nicht mehr tragen und eine Pauschale von € 25,00 berechnen werden. VI. Kleingärtnerische Nutzung und Rückbau übergroßer Lauben Die Stadt Kassel hat im letzten Jahr und will auch in diesem Jahr verstärkt Gartenbegehungen durchführen zur Feststellung von Verstößen gegen den Bebauungsplan sowie die Durchführung einer kleingärtnerischen Nutzung. Es ist unbedingt die Drittelteilung und die maximale Größe von 24 m² der überdachten Flächen sowie max. 5 m² Grundfläche des Gewächshauses einzuhalten. Die Vereine bzw. dessen Mitglieder sind sowohl als Verursacher als auch als Pächter bzw. Unterpächter für die Einhaltung der Festsetzung im Bebauungsplan und den behördlichen Auflagen verantwortlich. Alle involvierten städtischen Ämter sind mit der folgendem, vom Stadt- und Kreisverband Kassel, vorgeschlagenen Stufenregelung einverstanden: Lauben über 24 m² - Rückbau bis 31.12.2023 !!! In diesem Jahr wird der Stadt- und Kreisverband bei uns im Verein eine Gartenbegehung durchführen und die Stadt Kassel behält sich vor die kleingärtnerische Nutzung und die Größen der Gartenlauben ohne Vorankündigung zu kontrollieren VII. Baum- und Heckenschnittschnitt Es ist jetzt die beste Zeit, sich um den Baumschnitt zu kümmern, hierbei ist die max. Höhe von 3,50 m für Bäume und von 1,20 m für Hecken einzuhalten. Der Baumschnitt wird im eigenem Garten gelagert und im Frühjahr zur Baumschnittabfuhr zum Parkplatz Cauerstraße gebracht (der Termin wird noch bekannt gegeben) oder direkt bei den Stadtreinigern Kassel, bei Gartenfreunden aus dem Landkreis bei den örtlichen Abgabestellen, in Kassel kostenlos, abgegeben. Verbrennen des Baumschnitts oder sonstigen Abfalls im Garten ist strengstens verboten! VII. Streusalz und Unkrautvernichtungsmittel Auf Anordnung des Umwelt- und Gartenamtes -Umweltschutz- weisen wir darauf hin, dass das Streuen von Salz, das Verteilen von Essigessenzen, das Streuen von Waschmitteln und das Spritzen gegen Unkraut auf den Wegen und in den Gärten strengstens verboten ist. Gemäß der Winterdienstsatzung der Stadt Kassel ist die Verwendung von Auftausalz unzulässig und nur in Ausnahmefällen in geringen Mengen erlaubt. So ein Ausnahmefall liegt im Sommer zur Unkrautbekämpfung in keinem Fall vor. Sollten Sie sich nicht daranhalten, kann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden. IX. Illegale Müllentsorgung Leider ist wieder festzustellen, dass Gartenfreunde ihren Party-Müll, alte Geräte, Baumschnitt, sonstigen Abfall in unserer Gartenanlage entsorgen. Dieses ist nicht nur eine Unverschämtheit gegenüber der Gartengemeinschaft, sondern auch eine Straftat. Bei Ermittlung des illegalen Entsorgers wird dieser umgehend bei der Polizei angezeigt und dieses Verhalten führt unmittelbar zur fristlosen Kündigung. Die Pächter der einzelnen Gärten sind zur Einhaltung der Gartenordnung verpflichtet und sind somit verantwortlich auch für ihre Gäste. Bei Täterermittlung wird eine Belohnung von € 50,- gezahlt. Verwaltungsaufwand und Entsorgung gehen zu Lasten des Verursachers. Entsorgen Sie Ihren Müll und Essensreste über die eigene Restmülltonne, mit Essensresten werden auch Ratten und Waschbären gefüttert – wollen wir das? X. Verschiedenes a) Wie in jedem Jahr, bitten wir Sie, auch im Winter die Wege zu säubern. Gerade jetzt bildet noch herabfallendes Laub eine große Rutsch- und Unfallgefahr. b) Bitte sehen Sie in Ihren Gärten immer mal wieder nach dem Rechten. Nächtliche „Besucher“ verursachen z.T. erhebliche Schäden. Falls in ihrer Gartenlaube eingebrochen wurde, melden Sie dieses umgehen bei der Polizei (Polizeirevier Vellmar 0561-9102220) und dem Vorstand zur Meldung bei der Versicherung. c) Termine für die Gemeinschaftsarbeit erfahren Sie im Rundschreiben März 2024, nach der Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung, den Aushängen und unserer Home-Page. XI. Zum Schluss noch etwas in eigener Sache Zu den Neuwahlen des Vorstandes bei der Jahreshauptversammlung 2025 wird nicht nur der Vorstand sondern auch die beiden Vorsitzenden neu gewählt. Der Vorsitzende Norbert Keppler, der stellv. Vorsitzende Klaus Pape und unsere Kassiererin Jutta Schmoll werden 2025 nicht mehr kandidieren. Falls sich niemand bereit erklärt für diese Ämter sich zur Verfügung zu stellen, wäre der Verein ohne Geschäftsführung und somit handlungsunfähig. Der Verein würde im schlimmsten Fall mit allen daraus resultierenden Konsequenzen aufgelöst. Lassen wir es nicht soweit kommen! Um unsere Gartengemeinschaft weiter erfolgreich durch die Zukunft zu führen ist es unerlässlich Gartenfreunde zur aktiven Mitarbeit im Verein zu bitten. Jeder hat Fähigkeiten, die im Verein gebraucht werden. - Macht mit und meldet euch - Vorstand KGV Fasanenhof e.V. 

 (Aktualität: 16.01.2023)


 Rundschreiben  1 / 2023:

   mit der Jahresrechnung                               


 ----------------------- 

Rundschreiben:   I / 2023                                                           Januar 2023 

                                 
Liebe Gartenfreundin, 

                                       lieber Gartenfreund, 

 

 

ein Gartenjahr ist schon wieder zu Ende, das für uns Kleingärtner sehr abwechslungsreich 

war. 

Für das Jahr 2023 wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie Gesundheit, Zufriedenheit 

und ein gutes Händchen bei allen Ihren Vorhaben. 

 

Nachfolgend die wichtigsten Informationen und Termine für das kommende Jahr: 

           

1.  Erläuterung zu beiliegender Jahresrechnung 

 

     a) Pachtpreis  pro m²                                                                        0,19 € 

 

     b) Strom:        Arbeitspreis pro kWh incl. MwSt.                                0,35 € 

                             Ausgleichsbetrag                                                        5,61 €                  

 

      c) Wasser:     Preis pro m³ und Zählergebühr incl. MwSt.                 1,98 € 

                             Bereitstellungsgebühr                                                  6,12 € 

                             Ausgleichsbetrag                                                        34,00 € 

 

      d) Freiflächenberechnung:            für 11.227 m²                            10,05 € 

 

      e) Porto:                         für den „Hessischen Kleingärtner“               6,15 € 

 

      f) Unfallversicherung:     für alle Mitglieder - Pflicht -                        8,00 € 

 

      g) Versicherung:            Rechtsschutz KGV                                       3,60 € 

 

 

Zu den genannten und weiteren Positionen der Jahresrechnung werden Ihnen auf Anfrage 
bei Gfd.  Jutta Schmoll - Rechnungsführerin, sowie bei Fragen zu Wasser und Strom 

bei Gfd.  Klaus Pape – Wasserwart  (01590-3842528) nähere Erläuterungen gegeben. 

    

               Der gesamte Rechnungsbetrag ist bis zum 15.02.2023 zu überweisen. 

 

                                                                 - 

2. Termine und Veranstaltungen 

 

    a)   Einladung zur Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung: 

 

           Die Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung 2023 ist
           am Sa. 04.03.2023, um 14:00 Uhr
           in unserer Vereinsgaststätte „Wirtshaus Am Mäuerchen“. 
           Die Gaststätte steht uns zur Verfügung. 

 

                                                Vorgesehene Tagesordnung 

 

                                   1.   Begrüßung durch den Vorsitzenden 

                                         Grußworte der Gäste 

                                   2.   Verwaltungsbericht des Vorsitzenden 

                                   3.   Kassenbericht der Rechnungsführerin 

                                   4.   Bericht der Kassenprüfer 

                                   5.   Aussprache zu den Berichten 2.– 4. 

                                   6.   Beratung und Beschlussfassung eingegangener Anträge 

                                   7.   Abstimmung über die Entlastung des Vorstandes 

                                   8.  Wahlen:  a) keine Vorstandswahlen 

                                                       b) eines Kassenprüfer / -prüferin 

                                                       c) eines Ersatzkassenprüfer  / -prüferin 

                                   9.  Kostenbeitrag € 50,00 bei Nichtbeachtung geeichter und überalterten 

                                        Wasserzähler für den allgemeinen Ausgleich des Wasserverbrauchs 

                                 10. Heckenschnitt und Wegreinigung durch den Verein 

                                 11.  Reparaturarbeiten am Wassersystem, 

                                        Neugestaltung des Hangs am Höhenweg, 

                                        Instanthaltung der Gartenanlage 

                                 12.  Verschiedenes 

 

        Die Einladung ist somit fristgerecht und mit der vorgesehen Tagesordnung gemäß Ziffer 5.1.,  
        Abs.1 unserer Satzung allen Mitgliedern des KGV Fasanenhof e.V. bekannt gegeben. 

 

        Ihre Anträge zu Punkt 12 bitte bis zum 15.02.2023 schriftlich bei dem Vorsitzenden einreichen. 


   b)   Veranstaltungen: 

 

   Der Festausschuss plant in 2023 verschiedene Veranstaltungen: 

 

   -          Frühlingsfest ist im Mai mit Angrillen und kleinem Frühlingsmarkt. 

   -          Sommerfest ist für nach den Sommerferien geplant. 

   -          Ende Oktober zum Saisonausklang ist Abgrillen. 

 

   Die genauen Termine werden im Rundschreiben März 2023 genannt. 

 

   Bitte beachten Sie auch die Aushänge, unsere Home-Page und die Rundschreiben. 


3.  Wasserverlust und Wasserzähler 

 

Bei der Erstellung der Jahresrechnung mussten wir eine große Differenz der abgegebenen, 

abgelesenen und den von uns geschätzten Zählerständen feststellen. 

Wir hatten zwei Wasserrohrbrüche, das Leitungsnetz ist in die Jahre gekommen, so dass 

Leckagen wohl mit verantwortlich sind. Nach dem Anstellen des Wassers werden die 

Leitungen sorgfältig abgedrückt und so undichte Stellen zu reparieren. 

Zum anderen sind in vielen Gärten alte Wasserzähler, die auch zu Differenzen führen. 

Kontrollieren Sie regelmäßig die Anschlüsse auf Dichtigkeit und die Zähler auf das Eichdatum. 

Die Wasserzähler sind spätestens nach 8 Jahren auszutauschen, dazu sind Sie verpflichtet! 

Neue geeichte Zähler können gegen Abgabe der alten auf dem Geräteplatz gekauft werden. 

Es ist geplant bei Nichtbeachtung einen Kostenbeitrag € 50,00 für den allgemeinen Ausgleich 

des Wasserverbrauchs in Rechnung zu stellen. 

 

 

4.  Neuverpachtungen und freie Gärten 

  

Im Jahr 2022 wurden insgesamt 31 Gärten neu verpachtet oder auf Partner umgeschrieben. 

Allen neuen Mitgliedern wünschen wir viel Erfolg und Freude am neuen Hobby „Kleingarten“. 

Z. Z. sind nur wenige Gärten zur Weiterverpachtung frei. Interessenten richten die Anfrage an 

den Vorsitzenden Norbert Keppler (0561-87045340 AB) oder  [email protected]

 

5.  Ummeldung bei Wohnungswechsel 

 

Bitte melden Sie dem Verein Ihren Wohnungswechsel. Sie haben die Möglichkeiten, diese 

Mitteilung per Post oder an [email protected]zu senden bzw. in unseren 

Briefkasten am Geräteplatz-Cauerstraße einzuwerfen unter Angabe des Namens, der Garten Nr., 

neuer Adresse, Telefon-Festnetz-Nr., Mobil-Nr. und E-Mail Adresse. 

Nichtzustellbare Post (Briefe, Monatsheft Hess. Kleingärtner etc.) verursachen uns allen 

unnötige Kosten (EMA Anfrage usw.), die wir als Gemeinschaft zu tragen haben. 

 

6.  Kleingärtnerische Nutzung und Rückbau übergroßer Lauben 

 

Die Stadt Kassel hat im letzten Jahr und will auch in diesem Jahr verstärkt Gartenbegehungen 

durchführen zur Feststellung von Verstößen gegen den Bebauungsplan sowie die Durchführung 

einer kleingärtnerischen Nutzung. 

Es ist unbedingt die Drittelteilung und die maximale Größe von 24 m² der überdachten Flächen 

sowie max. 5 m² Grundfläche des Gewächshauses einzuhalten. 

Die Vereine bzw. dessen Mitglieder sind sowohl als Verursacher als auch als Pächter bzw. 

Unterpächter für die Einhaltung der Festsetzung im Bebauungsplan und den behördlichen Auflagen verantwortlich. 

Alle involvierten städtischen Ämter sind mit der folgenden vom Stadt- und Kreisverband Kassel 

vorgeschlagenen Stufenregelung einverstanden: 

-          Lauben über 40 m² - Rückbau bis  30.06.2020 

-          Lauben über 30 m² - Rückbau bis  30.06.2022 

-          Lauben über 24 m² - Rückbau bis  31.12.2023 

 

7.  Baum- und Heckenschnittschnitt 

 

Es ist jetzt die beste Zeit, sich um den Baumschnitt zu kümmern, hierbei ist die max. Höhe von 

3,50 m für Bäume und von 1,20 m für Hecken einzuhalten. Der Baumschnitt wird im eigenen 

Garten gelagert und im Frühjahr zur Baumschnittabfuhr zum Parkplatz Cauerstraße gebracht 

(der Termin wird noch bekannt gegeben) oder direkt bei den Stadtreinigern Kassel in Kassel kostenlos, bei Gartenfreunde aus dem Landkreis bei den örtlichen Abgabestellen abgegeben. 

 

    Verbrennen des Baumschnitts oder sonstigen Abfalls im Garten ist strengstens verboten! 


8.  Streusalz und Unkrautvernichtungsmittel 

 

Auf Anordnung des Umwelt- und Gartenamtes -Umweltschutz- weisen wir darauf hin, dass das Streuen von Salz, das Verteilen von Essigessenzen, das Streuen von Waschmitteln und das Spritzen gegen Unkraut auf den Wegen und in den Gärten der Kleingartenanlagen strengstens verboten ist. 

Gemäß der Winterdienstsatzung der Stadt Kassel ist die Verwendung von Auftausalz unzulässig und nur in Ausnahmefällen in geringen Mengen erlaubt. So ein Ausnahmefall liegt im Sommer zur Unkrautbekämpfung in keinem Fall vor. 

Sollten Sie sich nicht daran halten, könnte ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden. 

 

 9.  Illegale Müllentsorgung 

 

Leider ist wieder festzustellen, dass Gartenfreunde ihren Party-Müll, alte Geräte, Baumschnitt, 

sonstigen Abfall in unserer Gartenanlage entsorgen, dieses ist nicht nur eine Unverschämtheit 

gegenüber der Gartengemeinschaft, sondern auch eine Straftat. 

Bei Ermittlung des illegalen Entsorgers wird dieser umgehend bei der Polizei angezeigt und 

dieses Verhalten führt unmittelbar zur fristlosen Kündigung. 

Die Pächter der einzelnen Gärten sind zur Einhaltung der Gartenordnung verpflichtet und 

sind somit verantwortlich auch für ihre Gäste. 

Bei Täterermittlung wird eine Belohnung von € 50,- gezahlt. 

Verwaltungsaufwand und Entsorgung gehen zu Lasten des Verursachers. 

 

             Entsorgen Sie Ihren Müll und Essensreste über die eigene Restmülltonne, 

      mit Essensresten werden auch Ratten und Waschbären gefüttert – wollen wir das? 

 

10.  Verschiedenes 

 

   a)  Wie in jedem Jahr, bitten wir Sie, auch im Winter  die Wege  zu säubern. Gerade jetzt 

        bildet noch herabfallendes Laub eine große Rutsch- und Unfallgefahr. 

 

   b)  Bitte sehen Sie in Ihren Gärten immer mal wieder nach dem Rechten. 

        Nächtliche „Besucher“ verursachen z.T. erhebliche Schäden. 

        Falls in ihrer Gartenlaube eingebrochen wurde, melden Sie dieses umgehen bei der Polizei 

        (Polizeirevier Vellmar 0561-9102220) und dem Vorstand zur Meldung bei der Versicherung. 

 

   c)  Termine für die Gemeinschaftsarbeit erfahren Sie im Rundschreiben März 2023, nach der  

        Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung, den Aushängen und unserer Home-Page. 

 

11.  Zum Schluss noch etwas in eigener Sache

 

Um unsere Gartengemeinschaft weiter erfolgreich durch die Zukunft zu führen,
ist es unerlässlich, Gartenfreunde zur aktiven Mitarbeit im Verein zu bitten.

 Jeder hat Fähigkeiten, die im Verein gebraucht werden. 

                                         – Macht bitte mit und meldet euch! – 


Der Vorstand ist selbstverständlich gerne bereit, Ihnen Rede und Antwort zu Fragen zu stehen. 

Doch nicht jederzeit. 
Gönnen Sie uns nach 19.00 Uhr unseren Feierabend und am Wochenende unseren Sonntag. 
Danke für das Verständnis! 

 

 

 

            Vorstand KGV Fasanenhof e.V. 

            Mit freundlichen Grüßen 

            Ihr Norbert Keppler / Vorsitzender 

 


 
       

 

 (Aktualität: 30.09.2022)

Aushang:

 Information :                               


 -----------------------
 -  Gemäß Gartenordnung § 5 Natur- und Vogelschutz
    gilt auch in  diesem Jahr, die Hecken NICHT  vor dem
                           21. Juni 
     zu schneiden, um die Brutphase der Vögel nicht zu stören. 

      - Heckenschnitt: 

     Entlang der Gartenwege dürfen die Hecken eine Höhe von
     1.20 m
nicht überschreiten.
     
Die Hecken sind so zu schneiden, dass diese nicht
     in den Weg hineinragen (als Grenze gilt Bordsteinkante).
     Hecken entlang der Gartenwege, die bis zum 15.07.2021
     noch nicht nach Vorgabe geschnitten sind,
     werden vom Verein geschnitten und es wird eine Pauschale
     von min. € 50,- 
für den Schnitt berechnet.
 

       - Gartenwege: 

     Die Wege an den Parzellen sind von den jeweiligen Pächtern
     sauber zu halten (Unkraut entfernen, Müll auflesen, Fegen, etc.).
     Hierbei gilt es anteilig mit den Gartennachbarn gegenüber
     die Arbeiten zu leisten.
     Bei Nichteinhaltung behält sich der Verein vor,
     die notwendigen Arbeiten durchzuführen und diese nach Art
     und Umfang den jeweiligen Pächtern in Rechnung zu stellen.
 
                                                                           Der Vorstand

 

Wichtige Hinweise vom Vereinsvorstand:

                                                            ( Aktualität: 2024 )       

 Aushang:           

  

Offenes Feuer / Verbrennen von Gartenabfällen, Holz, Müll, etc. 

Es ist strengstens verboten im Garten Abfälle jeder Art zu verbrennen! 

Offenes Feuer im Garten zum Verbrennen von festen oder flüssigen Stoffen 
ist in ganz Deutschland grundsätzlich nicht erlaubt .

                                     

          

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. 

Bleiben Sie gesund.


Der Vorstand        ( Stand: 2024 )

Wichtige Hinweise vom Vereinsvorstand:

                                                   ( Aktualität: 2024 )

--- z.Z. in Bearbeitung ---

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. 

Bleiben Sie gesund.


Der Vorstand        ( Stand: 2024 )

Waschbären im Gartenhaus ? 

Jetzt haben Sie ein Problem und
die Waschbären gerade Nachwuchs ?!

Wie verhalten ?      
Das Wichtigste in Kürze:
Vermeiden Sie Müll im Garten - insbesondere Essensreste -;
am besten entsorgen Sie Müll täglich 
bei Ihnen zu Hause in den dafür vorgesehenen Abfallbehältern
- nicht auf dem Kompost im Garten !
Verschließen oder erschweren Sie Zugangsmöglichkeiten 
zu Gartenhaus, Dachboden und Schuppen !

Weitere Informationen zum Thema Waschbären 
bei Stadt- und Kreisverband der Kleingärtner e.V. (SKV)
(Info-Artikel)


Versicherungen in unserem Kleingarten

Zur       Laubenversicherung 

Merkblatt  (Stand 2020)                ==>      hier klicken

Versicherungsantrag
(incl. Änderung)   (Stand 2020)  ==>      hier klicken

Zur    Unfallversicherung

Merkblatt   (Stand 2012)               ==>     hier klicken 


Sie müssen einen Schaden über den Vereinsvorstand 
an unsere Versicherung melden !

Siehe weiter unten!


Sie haben einen Schaden im Garten? 

Einbruchsdiebstahl?  

Sie sind der/die Geschädigte,
also rufen Sie die Polizei   (0561-9100)   und lassen den Tatort polizeilich aufnehmen 
und sich die Vorgangsbearbeitungsnummer (wird für Versicherung benötigt) geben.

 Feuer?  

Sie sind der/die Geschädigte,
also rufen Sie die Feuerwehr   (112)   zum Löschen
und die Polizei   (0561/9100)   und lassen die Brandstätte polizeilich untersuchen 
und sich die Vorgangsbearbeitungsnummer (wird für Versicherung benötigt) geben.

 Sturm?

Sie sind auch hier der/die Geschädigte,
also dokumentieren Sie den Schaden 
- am Besten schriftlich mit Bildern und einem Zeugen/einer Zeugin

Eine eigene schriftliche Dokumentation mit ergänzenden Bildern in jedem Fall nützlich!

Anschließend können Sie - sofern Sie bei der Sparkassenversicherung versichert sind -
über die Schadenmeldung (u.g. Link) eine Regulierung des Schadens beantragen.  


Sie möchten einen Schaden an unsere Versicherung melden?

Nicht vergessen 
- das Formular muss auch von unserem Vorstand unterschrieben werden.
Das Formular 'Schadenmeldung' finden Sie 
auf der Homepage des Stadt- u. Kreisverbandes (SKV)


Sie haben einen Unfall im Garten? 

Lassen Sie sich zuerst (rettungs-)ärztlich  ( 112 )  versorgen !
So bald es Ihr körperliches Befinden zulässt wenden Sie sich (oder eine von Ihnen beauftragte Person) an den Vereinsvorstand zwecks Meldung des Unfalls und Antrag auf Regulierung an die Unfallversicherung (siehe o.g. Merkblatt) .

Wichtiger Hinweis zu
Lärmbelästigung          und
Einhaltung der Ruhezeiten

Auszug aus Rundschreiben März 2020:
Pächter / Pächterinnen, sowie deren Besuch sind verpflichtet, alles zu vermeiden,
was Ruhe, Ordnung und Sicherheit in der Kleingartenanlage stört und somit 
das Gemeinschaftsleben beeinträchtigt.

Deshalb ist vor allem verboten, durch Lärm, lautes und anhaltendes Musizieren,
auch durch laute Rundfunk-, Fernseh- und Musikapparate oder ähnliche Störungen
den Gartenfrieden zu beeinträchtigen.

Die Benutzung von Hand- und Motorrasenmähern, Kettensägen, Heckenscheren,
Häckslern sowie anderen geräuschentwickelnden Geräten ist ganzjährig 
montags bis samstags nur von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 19.00 Uhr erlaubt.
An Sonn- und Feiertagen ist die Benutzung nicht gestattet. 

        Ruhezeiten :

von Montag bis Samstag    13.00 Uhr – 15.00 Uhr
sowie an Sonn- und Feiertagen           sind zwingend einzuhalten!

... in vereins-eigener Sache...

Mitarbeit in unserem Verein:

Um unsere Gartengemeinschaft weiter erfolgreich in und durch die Zukunft zu führen, ist es unerlässlich, Gartenfreunde/-freundinnen zur aktiven Mitarbeit einzuladen / zu bitten.
Jeder hat Fähigkeiten / Begabungen, die in unserem Verein gebraucht werden.

- Macht mit und meldet Euch beim Vorstand ! -  
- Das wäre schön und würde helfen !! -

  (am besten per Email - oder 
- wenn es wieder möglich ist - persönlich am Geräteplatz)

 

Weitere Informationen auf der Homepage

Stadt- und Kreisverband Kassel der Kleingärtner e.V.

Weitere Informationen auf der Homepage des SKV

Landesverband Hessen der Kleingärtner e.V.

Weitere Informationen auf der Homepage

 

Schwimmbecken in Gärten und Kleingartenanlagen 



Schwimm- und Planschbecken
Bei warmem Sommerwetter besteht der Wunsch, in Gärten und Kleingartenanlagen
Schwimmbecken aufzubauen und zu betreiben. So verlockend eine solche
Erfrischungsmöglichkeit bei heißen Temperaturen im eigenen Garten auch ist,
gibt es dennoch einige gesetzliche Bestimmungen zu beachten.
Hierauf möchten wir mit diesem Informationsblatt hinweisen.

Abwasser
Das Wasser im Schwimmbecken wird allein durch den Gebrauch durch Schwimmen
oder Planschen, aber auch durch den Zusatz von Mitteln zur Algenbekämpfung,
zur Desinfektion und pH-Wert-Regulierung (zum Beispiel Chlor, Aktivsauerstoff,
pH-Senker oder –Heber und gegebenenfalls weiterer Zusatzstoffe) zu Abwasser.
Abwasser darf ausschließlich gemäß der „Satzung über die Abwasserbeseitigung“
der Stadt Kassel beseitigt werden. Das bedeutet:
Es muss der öffentlichen Kanalisation zugeführt werden.

Versickerung
Es ist nicht zulässig, Wasser aus Schwimm– oder Planschbecken auf dem Erdboden
versickern zu lassen. Auch zur Gartenbewässerung darf es nicht verwendet werden.
Dies gilt auch dann, wenn zwischen der letzten Zugabe von Zusatz– oder
Behandlungsmitteln und dem Entleeren einige Zeit vergangen ist und sich die Stoffe
eventuell verflüchtigt haben. Eine Versickerung von Wasser aus Schwimm– oder
Planschbecken würde eine unerlaubte Einleitung in den Untergrund / in das Grundwasser darstellen. Rechtsgrundlagen hierfür sind im Wasserhaushaltsgesetz (WHG) enthalten.
Außerdem besteht die Gefahr, dass angrenzende Nachbargrundstücke vernässt werden.

Ordnungswidrigkeit und legale Abwasserentsorgung
Jede Beseitigung des Wassers, außer in die öffentliche Kanalisation nach vorheriger Abstimmung mit KASSELWASSER, stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet wird. Das Abwasser aus Schwimm– und Planschbecken kann mittels Tauchpumpe und Schlauchleitung in die öffentliche Kanalisation gepumpt werden. Die Kosten hierfür sind in der Regel im Vergleich zu den Anschaffungskosten eines Schwimmbeckens gering und ermöglichen eine legale Entsorgung des Abwassers. Bitte informieren Sie sich vor dem Kauf eines Schwimmbeckens bei KASSELWASSER, Gartenstraße 90, 34125 Kassel, Telefon 0561 / 987-69, welche Möglichkeiten der Abwasserentsorgung für Ihr Grundstück bestehen.

Kleingartenanlagen
In Kleingartengeländen sind fest installierte Schwimmbecken gemäß Bundeskleingartengesetz und den Bebauungsplänen der Stadt Kassel grundsätzlich nicht erlaubt.

 

Umwelt– und Gartenamt
Untere Wasser– und Bodenschutzbehörde
Mail: [email protected]
Telefon: 0561 / 787-3025
Friedrich-Ebert-Straße 16
34117 Kassel 

Unsere Vereinsgaststätte

 Wirtshaus 'Am Mäuerchen'

ist vorübergehend geschlossen !

Weitere Informationen auf der Homepage:

Der Bio-Gärtner

Weitere Informationen auf der Homepage

Kleingärtnerverein Fasanenhof e.V.

Kellermannstr. 61

Fasanenhof

34125 Kassel


0561 87045340 (Bitte auf Anrufbeantworter sprechen 
                            - da Büro nicht immer besetzt ist.)

[email protected] 

Bankkonto - Verbindung:
IBAN:     

DE93 5205 0353 0000 1046 76